Trägerzulassung nach AZAV

Unsere Leistungen in den Berufsbildungsbereichen aller Betriebsteile erfolgen nach den Vorgaben zur Qualitätssicherung der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV). Alle Anforderungen der Verordnung sowie die Empfehlungen des Anerkennungsbeirats werden lückenlos umgesetzt und regelmäßig durch eine unabhängige und fachkundige Stelle geprüft.

Gegenstand der Trägerzulassung nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung sind die im Dritten Buch Sozialgesetzbuch (§178 SGB 3) genannten Anforderungen.

Danach können nur solche Träger zur Erbringung von Arbeitsmarktdienstleistungen zugelassen werden, die qualifiziertes Personal einsetzen, ein System zur Sicherung der Qualität anwenden, ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit nachweisen, qualifizierte Förderung der beruflichen Weiterbildung anbieten sowie angemessene vertragliche Vereinbarungen mit den Teilnehmern nachweisen können.

Die Regelungen verfolgen das Ziel, die Qualität arbeitmarktlicher Dienstleistungen und damit die Leistungsfähigkeit und Effizienz des arbeitsmarktpolitischen Fördersystems nachhaltig zu verbessern.

Trägerzulassung AZAV