Aktion Lisa: "Was zählt, ist die Solidarität."

Ein Geleitwort von Hermann Ulm

Förderung, therapeutische Angebote und die berufliche Bildung der in unseren Werkstätten beschäftigten behinderten Menschen haben bei uns traditionell einen hohen Stellenwert. Im Rahmen der anstehenden Modernisierung, die im Sommer 2018 beginnen wird, möchten wir diese Bereiche, die den behinderten Beschäftigten direkt zugute kommen, optimieren.

Für die entsprechende Einrichtung, für Hilfsmittel und die Ausstattung steht die Aktion Lisa, mit der wir die Bevölkerung in Stadt und Landkreis Forchheim um Unterstützung bitten.

Wir freuen uns über jede einzelne Spende gleichermaßen. Die 10jährige Schülerin, die zwei Euro aus dem Sparschwein holt, hilft unserer Aktion Lisa genauso wie diejenigen, die mehr geben können. Was zählt, ist die Solidarität mit Menschen, die es im Leben etwas schwerer haben.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Dr. Hermann Ulm
Vorsitzender der
Lebenshilfe Forchheim