60 Jahre Lebenshilfe: Bundesvereinigung feiert mit Musikvideo "Hey Welt!"

Als vor 60 Jahren die Bundesvereinigung Lebenshilfe gegründet wurde, hätten sich Eltern von Kindern mit Behinderung das nicht träumen lassen: Menschen mit und ohne Behinderung, alte und junge, tanzen ausgelassen durch die Straßen und stecken alle mit ihrer Lebensfreude an. "Hey, Welt!" heißt das Musikvideo, das die Lebenshilfe zu ihrem Jubiläum gedreht hat.

(25.01.2018) Noch bis in die 1960er-Jahre hinein galten Menschen mit geistiger Behinderung als bildungsunfähig. Erst mit der Gründung der Lebenshilfe am 23. November 1958 keimte bei den Eltern Hoffnung auf. Der niederländische Pädagoge Tom Mutters machte ihnen Mut, sich für ein menschenwürdiges Leben ihrer behinderten Kinder einzusetzen.

Lebenshilfe Forchheim seit 1966

Überall in Deutschland bildeten sich örtliche Lebenshilfe-Vereine, in Forchheim im Jahr 1966. Mehr als 500 Vereine sind es im Jahr 2018. Sie betreiben Kindergärten und Schulen, Frühförderstellen und Familienentlastende Dienste, Wohn- und Werkstätten und vieles mehr.

Für alle, die auf's Miteinander stehen

Heute ist die Lebenshilfe Vorkämpfer für Inklusion und die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Von Anfang an und in jedem Lebensbereich. Auch dafür steht "Hey, Welt!", das ganz besondere Musikvideo, das die Lebenshilfe zum Geburtstag herausgebracht hat. Ein Film für alle, die auf's Miteinander stehen. (ro/pm)