Zukunftsstiftung der Sparkasse Forchheim unterstützt die "Aktion Lisa"

160.000 Euro schüttet die Zukunftsstiftung der Sparkasse Forchheim im Jahr 2018 aus. Zahlreiche gemeinnützige Projekte werden damit gefördert - darunter auch die "Aktion Lisa" der Lebenshilfe. 

(14.01.2019) Im Rahmen einer Feierstunde übergab Sparkassenvorstand Ewald Maier einen Scheck in Höhe von 6000 Euro an Wolfgang Badura. Damit fördert die Zukunftsstiftung die "Aktion Lisa" der Lebenshilfe Werkstätten Forchheim.  

Therapiegeräte und Snoezelraum

Wolfgang Badura erläuterte, dass im Rahmen der "Aktion Lisa" die Bereiche Therapie und berufliche Bildung in den Werkstätten optimiert würden. Für die Ausstattung dieser Bereiche erhalte man keine Förderung der öffentlichen Hand und sei daher auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen. 

Maier: "Stiftung hat gut gewirtschaftet"

Ewald Maier, der im Laufe des Abends weiteren 25 lokalen Projekten aus Naturschutz, Bildung, Vereinsarbeit und Kultur Förderbeträge übergeben konnte, lobte auch die Arbeit der Verwalter der Zukunftsstiftung. "Aus 4,6 Millionen Stiftungsvermögen generierten sie einen Erlös in Höhe von 160.000 Euro." Das sei in Zeiten von Niedrigzinsen eine beachtenswerte Leistung. (ro)