WirtschaftsWoche: Lebenshilfe Werkstätten Forchheim sind "wertvoller Arbeitgeber" für das Gemeinwohl

Eine exklusive Studie des Kölner Analyseinstituts ServiceValue im Auftrag der WirtschaftsWoche hat die wertvollsten Arbeitgeber für das Gemeinwohl in der Region ermittelt. Die Werkstätten kommen im Landkreis Forchheim auf Platz 2. 

(13.01.2020) In der WirtschaftsWoche-Publikation mit dem Titel „Deutschlands wertvollste Arbeitgeber im Süden“ wurden die Lebenshilfe Werkstätten Forchheim für den Landkreis Forchheim als "wertvoller Arbeitgeber" ausgezeichnet. Die Basis für die Liste der wertvollen Arbeitgeber sind die Ergebnisse einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts ServiceValue, welches im Auftrag der WirtschaftsWoche eine Befragung der Bewohner des Landkreises durchgeführt hat.

Unter den 16 genannten Unternehmen kamen die Werkstätten auf Platz 2 (2,74) und werden somit als "wertvoller Arbeitgeber für das Gemeinwohl im Landkreis Forchheim" ausgezeichnet. Die weiteren ausgezeichneten Unternehmen sind das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz (2,65), die Sparkasse Forchheim (2,78), die Volksbank Forchheim (2,83) sowie die Minderleinsmühle in Neunkirchen am Brand (2,84). Die Bewertung findet auf einer Skala von ausgezeichnet (1), sehr gut (2), gut (3), mittelmäßig (4) und schlecht (5) statt.

Auf die weiteren Ränge kamen die Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg, Toni Dress, NAF Axles, SPL Powerlines Germany, Piasten Süßwaren, Infiana, Liapor, Gebrüder Waasner und die Firma Geiger Fertigungstechnologie. Alle vorstehenden Firmen wurden ebenfalls mit "gut" bewertet (2,85 - 3,03). Details zu den Ergebnissen können der Tabelle der WirtschaftWoche entnommen werden: Deutschlands wertvollste Arbeitgeber im Süden. (Suchzeile: "Forchheim"). (ro)